Home

About

Advanced Search

Browse by Discipline

Scientific Societies

E-print Alerts

Add E-prints

E-print Network
FAQHELPSITE MAPCONTACT US


  Advanced Search  

 
3D-Invarianten zur automatischen Pollenerkennung Olaf Ronneberger
 

Summary: 3D-Invarianten zur automatischen Pollenerkennung
Olaf Ronneberger
Lehrstuhl f¨ur Mustererkennung und Bildverarbeitung
Institut f¨ur Informatik
Albert-Ludwigs-Universit¨at Freiburg
Georges-Koehler-Allee Geb. 052; 79110 Freiburg
ronneber@informatik.uni-freiburg.de
Abstract: In der gleichnamigen Dissertation [Ron07] wird die Entwicklung von 3D
Invarianten zur Erkennung von biologischen Strukturen beschrieben. Diese Invarianten
wurden mit Hilfe eines Schemas entwickelt, das urspr¨unglich von H. Schulz-Mirbach
[SM95] ausgearbeitet wurde und auf der Haar-Integration beruht. Die ben¨otigten Inva-
rianzeigenschaften werden dabei durch die Integration ¨uber die entsprechende Trans-
formationsgruppe wie z.B. Rotation und Translation erreicht. Verschiedene Erweite-
rungen des Haar-Integrations-Schemas werden beschrieben, die f¨ur die Anwendung
auf 3D Volumendaten biologischer Strukturen ben¨otigt werden. Die wichtigste Erwei-
terung ist dabei die Einf¨uhrung eines Deformationsmodells, so dass die resultierenden
Merkmale robust gegen¨uber elastischen Deformationen der betrachteten Strukturen
werden, ohne aber feine relevante Strukturen zu unterdr¨ucken. Ein weiterer wichtiger
Aspekt ist die erreichte Robustheit gegen¨uber nicht-linearen Grauwert-Transformatio-
nen, die gewisse Ver¨anderungen der Aufnahmebedingungen zwischen den Aufnahmen

  

Source: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut für Informatik,, Lehrstuhls für Mustererkennung und Bildverarbeitung

 

Collections: Computer Technologies and Information Sciences