Home

About

Advanced Search

Browse by Discipline

Scientific Societies

E-print Alerts

Add E-prints

E-print Network
FAQHELPSITE MAPCONTACT US


  Advanced Search  

 
O P T I S C H E DAT E N B E R T R AG U N G | INFORMATIONSTECHNIK
 

Summary: O P T I S C H E DAT E N Ü B E R T R AG U N G
| INFORMATIONSTECHNIK
© 2007 Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim 2/2007 (38)
|Phys. Unserer Zeit
|73
kommen bei. Den Hauptanteil wird der Internetverkehr be-
anspruchen. Den Zugang nahezu an jedem Ort werden
neue WLAN-Hotspots (Wireless Local Area Network) eröff-
nen. Diesen wachsenden Bedarf können nur neue physi-
kalische Methoden auf ökonomische Weise befriedigen,die
die Bandbreite der bereits verlegten Glasfasern besser aus-
nutzen. Heutige Übertragungssysteme nutzen die große ­
allerdings nicht unerschöpfliche ­ Bandbreite einer Glasfa-
ser nur zu einem Bruchteil.
Grundsätzlich gibt es zwei komplementäre optische Ver-
fahren, die die Menge an übertragenen Daten pro Glasfa-
serverbindung zwischen zwei Punkten erhöhen können
(Abbildung 2). Das Wellenlängen-Multiplexverfahren (Wa-
velength Division Multiplex, WDM) transportiert mehrere
Datensignale (Kanäle) gleichzeitig auf verschiedenen opti-

  

Source: As, Donat Josef - Department Physik, Universität Paderborn

 

Collections: Materials Science; Physics