Home

About

Advanced Search

Browse by Discipline

Scientific Societies

E-print Alerts

Add E-prints

E-print Network
FAQHELPSITE MAPCONTACT US


  Advanced Search  

 
Validierung des Rechenverfahrens 129 4.12 Bemerkungen zu PAPER 4
 

Summary: Validierung des Rechenverfahrens 129
4.12 Bemerkungen zu PAPER 4
(Wärmeübergang an einer transsonischen Leitschaufelkaskade)
Die in dieser Arbeit implementierten Turbulenzmodelle sollten durch numerische Berechnung
des Wärmeübergangs an einer transsonischen Leitschaufelkaskade (s. Braembussche et. al.
1989) auf ihre Fähigkeit, den (pseudo-)laminaren und turbulenten Wärmeübergang richtig
vorherzusagen, getestet werden. Als Vergleich dienten sehr detaillierte und genaue Meßdaten,
die am von-Kárman-Institut (VKI) gewonnen wurden (Arts et. al. 1990, Arts 1994).
Dieser Testfall wurde ebenfalls von anderen Autoren zur Validierung von Strömungs-
rechenverfahren herangezogen (Larsson 1996, Lefebvre & Arts 1997, Migliorini & Michelassi
1997).
Gerechnet wurde im Rahmen dieser Untersuchung mit allen drei implementierten
Turbulenzmodellen, der Schwerpunkt lag allerdings beim Low-Re-k- Modell. Dabei wurden
folgende Faktoren untersucht, denen bei Wärmeübergangsberechnungen an Turbinengittern
eine wichtige Rolle zukommt:
· Einfluß der Freistromturbulenz auf
· den Transitionsbeginn
· die 'pseudo'-laminare Grenzschicht (d.h. Vergrößerung des
laminaren Wärmestromes durch Erhöhung der Freistromturbulenz)
· Einfluß der Eintrittsrandbedingung für

  

Source: Arno, Gehrer - Institute for Thermal Turbomachinery and Machine Dynamics, Technical University Graz

 

Collections: Energy Storage, Conversion and Utilization