Home

About

Advanced Search

Browse by Discipline

Scientific Societies

E-print Alerts

Add E-prints

E-print Network
FAQHELPSITE MAPCONTACT US


  Advanced Search  

 
ver offentlicht im Tagungsband der DAGM'94, 21.23. Sept. 1994, Wien Ein neues Verfahren zur Berechnung von Translationsinvarianten
 

Summary: ver¨ offentlicht im Tagungsband der DAGM'94, 21.­23. Sept. 1994, Wien
Ein neues Verfahren zur Berechnung von Translationsinvarianten
S. Kr¨ oner
Technische Informatik I
Technische Universit¨ at Hamburg­Harburg
21071 Hamburg
e­mail: kroener@tu­harburg.d400.de
10. Februar 1994
Zusammenfassung
Die von Wagh und Kanetkar in [5] definierte Klasse CT von translationsinvarianten Transfor­
mationen bietet eine schnelle Berechnungsm¨ oglichkeit f¨ ur Invarianten von 1D­Signalen und
2D­Bildern. Sie ist jedoch weder vollst¨ andig gegen¨ uber der Gruppe der zyklischen Transla­
tionen noch gegen¨ uber der Erweiterung auf die spezielle Menge II C T von Permutationen, in
der alle Permutationen eines Musters enthalten sind, die durch die Transformationen der
Klasse C T auf dieselbe Invariante abgebildet werden. Dies f¨ uhrt zu Problemen bei der Klas­
sifizierung der Invarianten verschiedener zu separierender Muster.
In Anlehnung an die Berechnungsstruktur der Klasse C T wurde ein neues translations­
invariantes Verfahren entwickelt, das vollst¨ andig ist gegen¨ uber der Permutationsmenge II C T .
Unabh¨ angig von der Wahl der Operatoren ist dabei gew¨ ahrleistet, daß die von Burkhardt in
[1] angegebene theoretisch unterste Grenze der Zahl der Originalbilder zu einer Invarianten

  

Source: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut für Informatik,, Lehrstuhls für Mustererkennung und Bildverarbeitung

 

Collections: Computer Technologies and Information Sciences