Home

About

Advanced Search

Browse by Discipline

Scientific Societies

E-print Alerts

Add E-prints

E-print Network
FAQHELPSITE MAPCONTACT US


  Advanced Search  

 
Automatische Segmentierung von Lebergewebe fr die properative Planung von Resektionen
 

Summary: Automatische Segmentierung von Lebergewebe für die
präoperative Planung von Resektionen
Thomas Lange, Hans Lamecker, Martin Seebass, Sebastian Eulenstein
Fragestellung
Eine präoperative Planung für die Resektion von Tumoren aus der Leber erfordert u.a. die
Segmentierung des Lebergewebes. Diese Segmentierung ist z.B. Vorraussetzung für die
Berechnung von Durchblutungsgebieten. Wir wollen erste Ergebnisse automatisch
segmentierter Lebern vorstellen, die mittels eines statistischen 3D Formmodell der Leber
erzeugt wurden.
Material und Methoden
Für die Erstellung des Formmodels [1] wurde aus 30 CT-Aufnahmen mit Kontrastmittel und 5
cm Schichtabstand manuell das Lebergewebe segmentiert und 3D Dreiecksoberflächen mit
12500 Punkten erzeugt. Der schwierigste Schritt der Modellbildung ist es, die Punkte
zwischen verschiedenen Lebern in anatomische Beziehung zu bringen. Unter zu Hilfenahme
einiger interaktiv gekennzeichneter anatomischer Linien bildet unser Verfahren eine Leber
auf eine andere mit minimaler Verzerrung ab und erfordert lediglich die Lösung eines linearen
Gleichungssystem.
Für den 30-dimensionalen Formenraum, den die Lebern aufspannen wird dann mittels
Hauptachsentransformation eine Basis dieses Raumes berechnet, wobei die Basisvektoren
sortiert nach Größe die statistischen Hauptformvariationen (Moden) beschreiben (Abb. 1).

  

Source: Andrzejak, Artur - Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin

 

Collections: Computer Technologies and Information Sciences